Banner_2010-005
a_Online_Shop2

a_Konzerte

a_Tickets___Preise

a_Kartenreservierung
a_Unsere_Kunstler1
a_Konzertplanung
a_Kontakt
a_Impressum

    Ariana Burstein

Ariana Burstein DSC03723Ariana Burstein wurde in Buenos Aires geboren. Im Alter von 7 Jahren begann sie bereits mit dem Violoncello-Spiel. Mit ihren beiden Schwestern, Susana (Klavier) und Silvia Burstein (Violine), gründete sie das Trio Burstein, welches von 1967–1972 regelmäßig konzertierte. 1971 zog Ariana Burstein mit ihrer Familie von Uruguay nach Israel.

Sie studierte Violoncello in Argentinien, Uruguay und Israel.

Ariana Burstein trat von 1968–1971 als Preisträgerin mehrerer Musikwettbewerbe in Südamerika hervor: u. a. „Juventudes musicales“, Círculo Cultural del Ateneo, Mozarteum Argentino, Biblioteca Artigas-Washington y AEMUS (als Solistin und im Ensemble). 1969–1971 Solo-Cellistin im Orquesta de Cámara Flesch, Uruguay. 1972–1978 Violoncello-Studium bei Prof. Uzi Wiesel in Tel-Aviv. 1972–1975 jährliches Stipendium von der America-Israel Gesellschaft für junge Künstler. Teilnahme an Meisterkursen bei Pierre Fournier, Leonard Rose und Arto Noras. Von 1973 bis 1978 Mitglied des Kibbutz Chamber Orchestra als Solistin.

Ariana Burstein 4Ariana Burstein lebt seit 1978 in Deutschland. 1978–1980 Solocellistin im Städtischen Orchester Bremerhaven. Rundfunk- und Fernsehaufnahmen: u. a. Kol Israel (Jerusalem), SWR, SDR, SR, ZDF, OK Bremen, RFRE Regensburg. Mitwirkung im „Ensemble 13“, Baden-Baden, dabei mehrere Produktionen für die ARD. 1982–1984 Solo-Cellistin im Orquestre Franco-Allemande, Freiburg. 1983–1988 Mitglied im „Glinka Trio“ mit Mohammad Ehtemam (Klarinette) und Lya Goldner (Klavier). Von 1981–1996 war sie Dozentin für das Fach Violoncello an verschiedenen Musikschulen, gab Einzelunterricht, Workshops und Kammermusikkurse. 1994–1998 Cellistin im Bach-Orchester Freiburg. Seit 1998 übernimmt Ariana Burstein Notensatz-Auftragsarbeiten für Verlage (u. a. für Waechterpappel, Höfgen und Olms, Hildesheim). Sie ist Mitherausgeberin von Werken für Violoncello und Gitarre für den Musikverlag F. Hofmeister in Leipzig und ELEG in Strasbourg. CD-Einspielungen bei ELEG.

1996 gründete sie zusammen mit dem Gitarristen Roberto Legnani das Duo Burstein & Legnani. Seit Bestehen dieses außergewöhnlichen Ensembles sind die beiden Musiker jährlich auf Tournee. Das Duo gab von 1996–2006 über 600 Konzerte in Deutschland. Als Solistin und mit verschiedenen Ensembles führten ihre Konzertreisen durch Europa, Israel und Südamerika.

Auszeichnungen:

2000 und 2007 Förderstipendium für besondere kulturelle Leistungen durch das Bundespräsidialamt.

Ariana_302

Pressestimmen

„Die argentinische Virtuosin überzeugte mit barocken Werken ebenso wie mit einem schmissigen Flamenco, mit Werken von Max Reger ebenso wie mit dem Tanz ihrer südamerikanischen Heimat, dem Tango ... Burstein zeigt bravourös die enorme stilistische und emotionale Bandbreite des Bachschen Werkes auf. Beim Flamenco im traditionellen Stil flammt das Temperament andalusischer Lebensfreude auf.“

(Mannheimer Morgen, 1. Dezember 2001)

 

6-ELEG 9024 CD1 3-ELEG 9021 CDs1

Cliffs of Moher (Cello solo), Ariana Burstein

CD-Einspielungen

Ariana Burstein, ELEG 9009
a_a_ELEG-logo-3
ELEG_9018_CD-6
ELEG 9015 CD-2
9014-2
9010-2
Neu 9012-2
9008-2